16. 9. — Radio Woltersdorf + Pi Radio = SooperRadio 2021

Logo: Superradio 2021Am 16. September werden wir LIVE von der Superbooth senden!

24 Stunden Nerdtalk, Gossip, Education, Madness – direkt aus dem Pionierpalast in eure Radios.

Wir werden schon am Mittwoch unser mobiles Studio aufbauen und Beiträge einsammeln und Interviews mit Ausstellern und Künstlerinnen führen.

Am Donnerstag wird der ganze Radiotag im Zeichen der Supermesse stehen – dann senden wir von 6:00 bis 6:00 Uhr auf 88.4 MHz (Berlin) und 90.7 MHz (Potsdam).

Es wird Mitschnitte der Konzerte u.a. von der Seebühne geben (check the line-up!!!) – wir wollen mit den Instrumentenbauern, Händlerinnen, Endverbrauchern, Veranstalterinnen, interessierten Laien und professionellen Musikerinnen ins Gespräch kommen.

Wir schätzen den partizipativen Ansatz der Macherinnen (MODULAR SYNTHESIZER ENSEMBLE, KOMA Elektronik Field Kit Field Trip etc.) und freuen uns auf das musikalisch reichhaltige Programm (check the line-up!!!).

Also schaltet die Funkempfänger auf Empfang und immer dran denken: Alle zehn Minuten verliebt sich ein Mensch in Modulare Systeme (A. Schneider)…

16. 8. — Radio Industry

Radio Industry ist initiiert von einer Gruppe von KünstlerInnen und Kreativen aus dem Umfeld von Radio Woltersdorf und auf Einladung der Kulturakteure in Beeskow. Radio Industry thematisiert »Industriekultur in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft«.

Woltersdorf liegt am östlichen Rand Berlins, war von 1910 bis 1930 ein zentraler Ort der deutschen Filmproduktion. Die Schleuse dort verbindet die Industrie der Nachbargemeinden Erkner (Chemie-Standort und Entwicklungszentrum), ebenso Rüdersdorf (ältestes norddeutsches, noch aktives Montanrevier) mit der Welt. Diese Orte sind Zeugen von gesellschaftlichen Umbrüchen und historischen Umwälzungen im Bereich der Industriekultur und Industriegeschichte.

16. 8. — Radio Industry weiterlesen

31. 12. — Silvestersause im Endgerät!

Logo: Silvestersause 2020Am 31. Dezember 2020 sendet(e) Radio Woltersdorf erstmals LIVE von der Schleuse: Silvestersause im Endgerät!

Mit Tomasz, Jero, Franc am Mikrofon und Gästen am Telefon von Antofagasta bis Anger-Crottendorf.

Tausend Dank an Milan, Jero und Stroko, die uns bei der Einrichtung des Studios massiv unterstütz haben. See U im Radio…

Musik

1. Erobique — Magic Monday
2. Gillian Hills — Tut Tut Tut Tut
3. Shit & Shine — Yeah I’m on Acid!
4. Little Dragon — Kids
5. Dionne Warwick — Don’t Make Me Over
6. Bulgarian Television and Radio Folklore Ensemble; Krassimir Kyurkchiiski — Pilence Pee
7. Four Tet — Teenage Birdsong (Overmono Remix)
8. Die Sterne — Die Besten Demokratien
9. Fernsehen der DDR — Sendeschluss 31.12.1986
10. Moodymann — It’s 2 Late 4 U And Me
11. Jamie xx — Idontknow
12. Sault — Black
13. Acht Eimer Hühnerherzen — Zahlen
14. Seekersinternational — ChannelTwo(MurderousDub)
15. Jamie xx — Sleep Sound
16. Two Feet — I Feel Like I’m Drowning
17. Drake — Know Yourself
18. Hako Yamasaki — Help Me
19. Riccardo Cocciante — Il Mio Rifugio
20. Ben Bloodygrave — C19 (DAF — Der Mussolini parody)

1. 10. — Modell Berlin

Modell Berlin / St. Matthäus-Kirche am Kulturforum – »Berliner Notizen – Die Stadt von den Rändern her denken« am 1. Oktober 2020 um 17:00 bis 19:00 Uhr Live auf den Freien Radios Berlin-Brandenburg.

Radio Woltersdorf lädt ein zum Gespräch: Merve Namli, Wolfgang Müller, Aram Radomski. Gastgeber: Thomas Müller, Frank Diersch (rwd). Live: Sascha Bachmann aka HAND (Tape Loops)

Merve Namli: (1989, Istambul) ist eine Autorin, die Queer Feminismus­Perspektiven in den Blick nimmt. Als qualifizierte Konferenzdolmetscherin arbeitet sie seit zehn Jahren für diverse öffentliche Institutionen. Sie engagiert sich als Aktivistin in antirassistischen und feministischen Initiativen und Kollektiven in der Türkei und in Europa und kuratiert und veranstaltet Konzerte und Festivals für unterrepräsentierte BiPOC‐Künstlerinnen.

Aram Radomski: (1963, Neubrandenburg) ist ein deutscher Fotograf und Designer. Er gehörte zur Opposition in der DDR und war dort politischer Häftling. Bekannt wurde er dadurch, dass er während der Friedlichen Revolution von der entscheidenden Montagsdemonstration am 9. Oktober 1989 in Leipzig gemeinsam mit Siegbert Schefke heimlich Filmaufnahmen machte, die von bundesdeutschen Medien ausgestrahlt wurden und damit auch die Bevölkerung der DDR erreichten. 2019 erhielt er das Bundesverdienstkreuz und der Preis der Deutschen Gesellschaft e. V. »Stille Helden« der Friedlichen Revolution. Aram Radomski betreibt das Label Berlintapete und unterstützt Modell Berlin.

Wolfgang Müller: (*1957, Wolfsburg) ist ein deutscher Künstler, Musiker (u. a. bei Die Tödliche Doris) und Autor. Heute lebt er abwechselnd in Berlin und Reykjavík. Von 1980 bis 1987 studierte Müller an der Hochschule der Künste Berlin im Bereich Grafik/Visuelle Kommunikation/Experimentelle Filmgestaltung. Mit Beginn des Studiums gründete er die Postpunk-­‐ und Konzeptband Die Tödliche Doris mit seinem Kommilitonen Nikolaus Utermöhlen. 1982 gab er im Merve Verlag das Buch Geniale Dilletanten (in Nachfolge des Festival Genialer Dilletanten) mit Beiträgen u. a. von Gudrun Gut, Matthias Roeingh (später bekannt als Dr. Motte), Tabea Blumenschein, Blixa Bargeld und Frieder Butzmann heraus. Das Buch wurde zum Manifest einer jungen West-­Berliner Künstler-­ und Musikerszene. Sein 2016 entstandenes BR2‐Hörspiel Intervallum – Hommage an die Pause ist eine Referenz an die transmediale Künstlerin Valeska Gert, über die er zwei Bücher verfasste und 2010 die Ausstellung Pause. im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart co-­kuratierte. Wolfgang Müller ist der Schöpfer des Wortes Elfenbeauftragte und gilt als Island- und Elfenexperte. Im Jahr 2009 wurde Wolfgang Müller für sein Audiowerk Séance Vocibus Avium der Karl‐Sczuka-­Preis in Donaueschingen verliehen.

Sascha Bachmann aka HAND: Sascha Bachmanns (*1978 Berlin) musikalischer Ursprung liegt im Schlagzeugspiel. Er arbeitete als Sideman für verschiedenste Musiker & Produktionen. Seine authentische Stilbreite ließ ihn live und im Studio mit Künstlern wie Jan Driver, Sirius Mo, Iris Romen aber auch Mainstream Popacts wie Eisblume, Bell, Book & Candle oder Valentine zusammenarbeiten.
So auch produzierte er zwei Alben mit seinem eigenen Jazzquartett und steuerte zum Animationsfilm »Der Mondman« einen Teil des Soundtracks bei. Mit diesem Tapeloop Projekt spielte er bereits in Berlin, New York und bei Radio Woltersdorf.

 

14.9. — Radio Fest Woltersdorf

Logo: Radio WoltersdorfLiebe Leute, wie schon vor einiger Zeit angekündigt, werden wir am 14. September in Woltersdorf ein Radiofest veranstalten. Von 14 bis 24 Uhr wollen wir die Straße vor der SPIELEREI und das nähere Umfeld musikalisch bespielen.

Wir wollen unser Radioprojekt öffentlich machen und uns mit anderen Radiomacherinnen austauschen… Wer Lust hat, sich an unserer Festivität zu beteiligen, kann uns gerne persönlich kontaktieren.

14.9. — Radio Fest Woltersdorf weiterlesen